Gedicht: Blau

Wäre meine Seele ein tiefes blaues Meer

So wären meine Augen die Pforte hinein

Und meine Lippen der Weg hinaus

Schwimme in mir,

schwimme in den tiefen meiner Seele

getaucht in blau

und trinke von mir

trinke von meiner Sinnlichkeit

und vergehe mit mir in der Unendlichkeit

1174309_582213795169973_562543258_n

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s